Jugend trainiert für Olympia

Fußballrunden 1, 2 und 3

Die erste Runde des Schul-Olympia-Cups in Jever hatten wir mit einem eindeutigen Ergebnis von 12 Punkten abgeschlossen, das heißt wir hatten alle vier Spiele gewonnen. Anschließend folgte am 27.5.2018 die zweite Runde des Cups im Zeteler Eschstadion, in der wir auch das Halbfinale erreichten und somit auch die dritte Runde am 29.5.2018 in Leer.

Wir durften dieses Jahr keine 14-Jährigen mitnehmen, das heißt, es fielen drei Leute aus. Darunter waren unser bester Stürmer, der linke Stürmer und unser bester Torwart. Aber wir haben gute Ersatzspieler in unserer Mannschaft und einen richtig guten Torwart für dieses Turnier fanden wir in der 7. Jahrgangsstufe. Das Alter wurde ganz streng durch Vorzeigen der Personal- oder Schülerausweise kontrolliert. Im Gegensatz zum letzten Jahr, als wir als erste aus dem Turnier geflogen waren, standen wir dieses Jahr im Halbfinale.

Nach 45 Minuten Busfahrt waren wir in Leer angekommen. Wir hatten 20–30 Minuten Zeit, um uns aufzuwärmen. Leider reisten wir in Leer, verletzungsbedingt, doch ohne Torwart an. Deswegen ging einer unserer Stürmer ins Tor. Er machte einen guten Job. Das erste Spiel ging 0:0 aus, obwohl wir eine gute Torchance herausgespielt hatten. Im nächsten Spiel hätten wir nur ein Tor schießen müssen, um ins Halbfinale dieses Turniers zu kommen. Das ist uns aber nicht gelungen, auch weil die Gegenspieler uns immer gefoult haben. Wir gingen mit Platz 5 vom Turnierplatz, damit ist für uns die Turnierserie beendet.

(Bericht aus der Schülerzeitung)

Text: ​​​Tristan (7.4)