Notbetreuung in den Ferien und Schulbücher

Liebe Eltern und Erzehungsberechtigte,

die Schule bietet weiterhin eine Notbetreuung an für Kinder von Eltern, die in bestimmten Berufsgruppen tätig sind (medizinischer und pflegerischer Bereich, Polizei, Strafvollzug...) oder als besondere Härtefälle gelten und die keine eigene Betreuung organisieren können. Die Betreuung findet in kleinen Gruppen, betreut durch Lehrer, Sozialpädagogen oder pädagogische Mitarbeiter statt, in der Regel von 7.30 Uhr bis 13 Uhr.

Sollten Sie zu den genannten Personengruppen gehören und den enstprechenden Bedarf haben, teilen Sie mir dies bitte umgehend per Mail (schulleitung@igs-zetel.de) oder über IServ mit.

Das Sekretariat ist in den Ferien nicht erreichbar.

Sollten Sie noch Bücher benötigen, da Ihr Kind am letzten Schultag nicht in der Schule war, teilen Sie mir dies bitte ebenfalls mit. Dann lässt sich noch ein Termin vereinbaren.

In den Ferien erwarten wir nicht, dass die Schüler für die Schule arbeiten. Freiwilliges Üben oder Wiederholen ist natürlich erlaubt.

Mit freundlichen Grüßen

Heike Neumann