Klassenfahrt nach Borkum

Ein Sommer auf Borkum

Bei herrlichem Sonnenschein ging es im August für die sechsten Klassen der IGS Friesland-Süd für eine Woche nach Borkum.

Mit dem Bus fuhren wir nach Emden und von dort weiter mit der Fähre auf die westlichste der Ostfriesischen Inseln. Nach der Ankunft in der Jugendherberge hatten die Schüler die Möglichkeit das weiträumige Gelände zu erkunden und ihre Zimmer zu beziehen.

Die Schüler waren begeistert von den vielen Möglichkeiten rund um die Jugendherberge. Mit geliehenen Rädern erkundeten die Schüler in einer geführten Radtour die Insel.

Während verschiedenen Stopps wurden kurze Informationen über Borkum, den Küstenschutz und das Wattenmeer gegeben.

Nach der Stärkung beim Abendbrot ging es dann noch in die Disco der Jugendherberge. Die Tanzfläche war schnell gefüllt und es wurde viel getanzt, gesungen und gelacht.

 

Der Höhepunkt der Klassenfahrt stellte für viele Kinder die Wattwanderung mit dem Wattführer Albertus dar.

Quellerpflanzen durften probiert und Wattwürmer angefasst werden. Danach wurde ein Muschelrennen veranstaltet. Zum Ende durften Freiwillige in ein Schlickloch gehen und bis zu den Knien versinken.

Einen Nachmittag lang konnten die Kinder in Kleingruppen den Ort erkunden und bei einem Strandtag im Wasser planschen, am Strand Fußball spielen oder sich einfach nur erholen. So verbreitete sich richtige Urlaubsstimmung.

Am letzten Tag ging es zum Hafen, um von dort aus mit einem Schiff möglichst nah an die Seehundbänke zu kommen.

Als die Motoren leiser wurden und der Kapitän um Ruhe bat, waren vor uns auf einer Sandbank eine Vielzahl von Seehunden als kleine schwarze Punkte zu erkennen.

Je näher wir kamen, desto deutlicher wurde die Menge an Tieren.

Eine wunderbare Woche ging leider viel zu schnell vorbei, aber es wird uns noch sehr lange in guter Erinnerung bleiben.

Text und Bilder: Robert Kowalski