Hockey- und Korbball-Turnier an der IGS

(Schülerbericht der Schülerzeitung)
 

Am Mittwoch, den 18. 4. 2018, fand für die sechsten Klassen das jährliche Hockey- und Korbball-Turnier der IGS Friesland-Süd statt. Teilgenommen haben acht Teams mit je fünf Spielern. Beim Hockey spielten auf jedem Feld zehn Spieler zwei mal sieben Minuten gegeneinander. Es gab eine Verletzung. Ein Mädchen bekam einen Hockeyball ins Gesicht geschossen. Der Spielerin ging es aber wieder gut, nachdem ihre Nase gekühlt wurde.

Wir haben für euch ein paar Spieler und Zuschauer interviewt. Leonie aus der 6.4 konnte nicht mitspielen, da sie ihr Bein gebrochen hatte. Sie hätte sehr gerne mitgespielt, ist aber auch so sehr stolz auf ihre Klasse, mit der sie viel trainiert hatte, bevor sie sich verletzte.

Tobias (6.1) bezeichnete das Spiel als anstrengend, da man sehr schnell reagieren musste. Jette (6.4) fand das Spiel ganz okay und lobte besonders die Teamarbeit. Ihre Mannschaft belegte den 6. Platz, aber sie war damit zufrieden. Niklas (6.2) spielte auf dem Feld im Angriff. Er fand das Spiel gut und würde nach Absprache des Teams sein Team „The Best“ nennen.

Ergebnisse:

6.1a: 8. Platz

6.1b: 7. Platz

6.4b: 6. Platz

6.3b: 5. Platz

6.3a: 4. Platz

6.2b: 3. Platz

6.2a: 2. Platz

6.4a: 1. Platz

Die Korbball-Spiele gingen jeweils über 15 Minuten. Insgesamt haben die vier Mannschaften vier Stunden lang um den 1. Platz gekämpft. Es waren spannende Spiele. Filip würde jedes Jahr beim Korbball teilnehmen, nächstes Jahr stehen für ihn aber Handball und Badminton auf dem Programm.

Ergebnisse:

4. Platz: 6.3

3. Platz: 6.4

2. Platz: 6.1

1. Platz: 6.2

Insgesamt war es ein fairer Turniertag. Getrübt wurde dieser Eindruck am Schluss jedoch durch ein „Foul“, das es bei der Siegerehrung gab. Als der erste Platz vergeben wurde, buhten alle.

Text: Alisha Ade, Kevin Schäfer, Jonas und Lukas Westerhoff

Fotos: Steffi Treidel