Auchwenn aktuell die Einhaltung von bestimmten Hygieneregeln notwendig ist, können momentan genügend erholsame Pausen stattfinden.

Pedalo fahrende Schulkinder

Es findet am Schulvormittag eine gemeinsame Frühstückspause statt. Das Essen auf dem Schulhof ist aktuell nicht möglich, sodass jedes Kind genügend Zeit bekommt, vor der ersten Pause gemeinsam mit seinen Mitschülern und dem Lehrer zu frühstücken. Es wird in Ruhe und im Sitzen gemeinsam im Klassenraum gegessen.

Im Anschluss geht es um 9.00 Uhr in die erste wohlverdiente Pause. Jeweils ein Doppeljahrgang hat einen abgetrennten Bereich auf dem Schulhof, sodass sich die Jahrgänge untereinander nicht mischen. Während der Pause müssen die Schüler eine Mund-Nasenbedeckung tragen. Die Kinder haben die Möglichkeit, sich frei auf dem Schulhof zu bewegen, zu klettern, Fußball oder Basketball zu spielen oder eines der Spielgeräte auszuleihen. Die Spielausleihe wird durch Frau Ruta-Schwarte organisiert, die wechselweise Unterstützung von Schülern der fünften und sechsten Klassen erhält. Es besteht die Möglichkeit, sich Seile, Bälle oder kleine Spielgeräte auszuleihen. Nach der Rückgabe der Spielgeräte werden diese desinfiziert, damit die Geräte in der nächsten Pause wiederverwendet werden können. Leider erscheint die Pause oft viel zu kurz – um 9.25 Uhr ist dann Pausenende. Die zweite Hofpause folgt von 10.55 Uhr bis 11.25 Uhr.

Zweimal pro Woche gilt der verbindliche Ganztag. An diesen Tagen haben die Kinder eines Jahrgangs nach dem gemeinsamen Mittagessen von ca. 12.00 Uhr bis 12.50 Uhr eine Pause ganz für sich. In dieser Zeit können sie spielen und haben das Klettergerüst auf dem Schulhof für sich alleine.

Pausen verdient an der IGS Zetel, Spielen im Hof
Spielen auf dem Schulhof
Pausen verdient an der IGS Zetel, Mädchen mit Maske

Text und Bilder:  Robert Kowalski