Weg mit dem Müll – Fünftklässler der IGS Friesland-Süd in Zetel reinigen Marktham

Gefunden und entsorgt wurden die merkwürdigsten Gegenstände: Schwangerschaftstests, ein Teelöffel, eine Gabel, ein halber Dachziegel, Masken, Jogurt Becher und natürlich viele Pfandflaschen und –dosen. „Wir haben ganz viele Flaschen gefunden. Bestimmt 30-40 Stück. Teilweise leer, manchmal aber auch noch volle“, berichtet Sebastian Kollmann aus der 5.3 der IGS Friesland-Süd.

Erschrocken, wie viel Müll direkt im Umfeld von Mülleimern herumliegt!

Im Rahmen des World Clean Up Days hatte er mit seinem Jahrgang zwei Stunden damit zugebracht, den Bereich um dem Marktham, Hankenhof, Flidder und Emkenburg, das Gelände um den Sportplatz, und die Straßen Westerende von der Bohlenbergerstraße bis zur Kirchstraße, Stettiner Straße, sowie die Bahntrasse vom alten Bahnhof Richtung Raiffeisenstraße zu reinigen. „Ich bin erschrocken, wie viel Müll direkt im Umfeld von Mülleimern herumliegt,“ so Martina Gerlitz, Klassenlehrerin der 5.4. Nachdem die jährlichen Naturputzaktionen in den letzten zwei Jahren pandemiebedingt ausgefallen waren, war es dieses Jahr umso nötiger. „Die Schüler*innen haben sich richtig ins Zeug gelegt, ganz toll mitgemacht und waren super motiviert,“ lobt Klassenlehrerin Kathrin Krahmer den Arbeitseifer.

Plastikaktionswoche Fotowettbewerb Watttiere

Die IGS Friesland-Süd beteiligt sich nun schon zum wiederholten Mal an dieser Aktion, um den Schüler*innen zu vermitteln, dass Umweltschutz jeden etwas angeht und auch jeder dazu beitragen kann, etwas zum Besseren zu verändern. Schüler*innen sind auch aufgerufen sich an der Fotochallenge „Watt aus Plastik“ des Bürgerlabors der Jade Hochschule WHV, Oldenburg zu beteiligen. Dabei soll aus dem gesammelten Plastik ein Wattenmeertier gelegt, fotografiert und hochgeladen werden. Für die Gewinner winken Gutscheine von Partnerbetrieben des Nationalparks Niedersächisches Wattenmeer.

plastikaktionswoche wattentiere fotochallenge