Der Schulsanitätsdienst besteht am Schulzentrum Zetel seit 6 Jahren in Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz und dem Jugendrotkreuz.
Sämtliche Mitglieder haben eine große Erste Hilfe Ausbildung durch Carina Badberg vom Roten Kreuz erhalten.



Die Jugendlichen sind insbesondere auf Situationen und Notfälle, die in der Schule vorkommen können, geschult.Mit großem Engagement und Konzentration lernten sie , Ruhe zu bewahren und korrekt Wunden zu versorgen, Pflaster zu kleben, Verbände anzulegen, Blutungen zu stillen, ohnmächtige Personen zu versorgen und Wiederbelebungsmaßnahmen durchzuführen.



Nun fühlen sich alle gut für ihre Einsätze vorbereitet.
Als Schule sind wir sehr stolz auf das große Engagement der Jugendlichen, welches die Erste Hilfe Versorgung der Schule ergänzt und sicherstellt und maßgeblich dazu beiträgt, dass sich Jugendliche und auch Lehrer an unserer Schule wohlfühlen und bei Verletzungen fachgerecht versorgt werden. Die große Hilfsbereitschaft trägt nicht unwesentlich zum sozialen Klima der Schule bei.



Rekordverdächtig ist das Interesse, sich ehrenamtlich zu engagieren: Das jetzige Schulsanitätsdienst-Team besteht aus 38 Schülerinnen und Schülern aus sämtlichen Jahrgangsstufen unserer Schule, also aus der Haupt-und Realschule, wie auch der IGS.



Unterstützt wird der Schulsanitätsdienst durch die Biologielehrerin Claudia Bruns.
Neben den Diensten jedes Mitglieds in den Pausenzeiten finden regelmäßige Treffen in der Gruppe statt.

Ziele des Schulsanitätsdienstes

– Ergänzung und Sicherung der Erste-Hilfe-Versorgung an unserer Schule während der Schulzeiten und während Schulveranstaltungen
– Steigerung des Verantwortungsgefühls und der Hilfsbereitschaft
– Pflege des sozialen Klimas an der Schule
– Stärkung des Bewusstseins für die eigene Gesundheit